RP Gießen bewilligt hessenweit knapp zwei Millionen Euro Fördergelder

„Die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteuren in der Landwirtschaft gewinnt angesichts der knapper werdenden Ressourcen und des fortschreitenden Klimawandels immer mehr an Bedeutung“ sagte der Gießener Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich heute (12.2.) in Wetzlar anlässlich der feierlichen Übergabe von Förderbescheiden für Projekte aus der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft.

Insgesamt sieben operationelle Gruppen und eine Kooperation dürfen sich über Gelder in Höhe von insgesamt 1,9 Millionen Euro (2016 bis 2019) freuen. Die einzelnen Gruppen kommen aus dem Raum Gießen, Geisenheim, Friedberg, Darmstadt, Kassel, Groß Gerau, Bad Hersfeld und Frankfurt. Anhand kurzer Präsentationen stellten sie sich am Freitag der Presse vor.